Deine Vergangenheit holt Dich immer wieder ein und hindert Dich daran, Dich frei zu entfalten und Dein Glück zu finden? Dann liegen die Ursachen meist in der Kindheit begraben. Seelische Verletzungen, Liebesentzug, negative Erlebnisse – all das kann schlimme Folgen haben. Damit alte Wunden heilen können, braucht das innere Kind besondere Aufmerksamkeit.
 

Was ist das innere Kind?

Jeder Erwachsene war früher einmal Kind. Dieses innere Kind geht auch beim Erwachsenwerden nicht verloren, denn unsere Kindheit prägt uns für unser späteres Leben. Vor allem die ersten Jahre bis zum Grundschulalter bestimmen über unsere Persönlichkeit und unser Selbstwertgefühl als Erwachsene. Negative Erfahrungen, Kränkungen, unschöne Erlebnisse und belastende Emotionen, die wir als Kind gemacht, erlebt und gefühlt haben, bleiben tief in uns verwurzelt und können ganz unbewusst unser Verhalten beeinflussen. Falsche Entscheidungen, Ängste und Konflikte lassen sich auf diese frühe Prägung zurückführen.

Doch nicht alles in der Kindheit war schlecht. Es gab sicher auch viele schöne Momente voller Lachen und Glück. Deshalb wird das innere Kind in das Schattenkind und das Sonnenkind unterteilt. Überwiegen die schönen Momente, gehen wir mit Stärke und Selbstbewusstsein ins Erwachsenenleben. Sitzen Schmerz und Enttäuschung sehr tief, steht uns das Schattenkind oft im Weg und hindert uns daran, unser volles Potenzial zu entfalten. Um uns von der Vergangenheit zu befreien und mit uns ins Reine zu kommen, führt der Weg über dieses innere Kind, mit dem wir Frieden schließen müssen.

Methoden wie geführte Meditation, Achtsamkeit, Visualisierung oder eine Traumreise können den Kontakt zu Deinem inneren Kind erleichtern. Wenn Du diesen Schritt unter professioneller Anleitung gehen möchtest, steht Dir Stefanie Stahl im Online-Kurs „Das Kind in Dir muss Heimat finden“ zur Seite. Hier erfährst Du unter anderem, warum Du immer wieder mit den gleichen Problemen konfrontiert wirst und wie Du anhand verschiedener Übungen mit Dir und anderen Frieden schließen kannst.

Video: Stefanie Stahl klärt 4 Fragen zum inneren Kind

In diesem Video erklärt Dir Stefanie Stahl, was das innere Kind genau ist, und wie das Schattenkind und das Sonnenkind unser Leben beeinflussen.

Wie kann man das innere Kind heilen? 5 Schritte, wie Du mit Dir ins Reine kommen kannst

Die Vergangenheit lässt Dich einfach nicht los und holt Dich immer wieder ein? Oder Du hast das Gefühl, dass Dich immer wieder die gleichen Probleme am Vorwärtskommen und Glücklichsein hindern? Dann kann es Dir helfen, Dich mit Deinem inneren Kind genauer zu befassen. Eine Reise in die Kindheit und das Abschließen mit Vergangenem bringt Dich ins Reine mit Dir selbst. Das innere Kind zu heilen verläuft über 5 Schritte:
 

1. Schritt: Stelle Dich der Vergangenheit

Um mit dem inneren Kind in Kontakt zu treten, musst Du Dich der Vergangenheit stellen. Oft verdrängen wir Negatives und versuchen es zu überspielen. Trotzdem bleiben die negativen Erfahrungen und Emotionen weiterhin da und beeinflussen uns unbewusst. Wenn Du mit Deinem inneren Kind in Verbindung treten willst, lass auch das Negative zu. Akzeptiere, was früher geschehen ist, versuche es abzuhaken und hinter Dir zu lassen. Nur wenn Du Dich Deinen Gefühlen stellst, kann ein Heilungsprozess stattfinden.
 

2. Schritt: Lasse Glaubenssätze los

Negative Glaubenssätze sind oft der Hinderungsgrund, um neue Dinge zu wagen, nach vorne zu schauen und sich selbst zu verwirklichen. Wenn Du als Kind oft Sätze wie „Das kannst Du nicht“, „Du bist nicht gut genug“ oder „Du verdienst das nicht“ gehört hast, wirst Du Dir auch als Erwachsener weniger zutrauen. Diese negativen Glaubenssätze können Dein gesamtes Handeln prägen und Dich deshalb immer wieder in eine Sackgasse laufen lassen. Höchste Zeit also, diese Glaubenssätze aus der Kindheit loszulassen und in positive umzuformulieren. Denn Du kannst das ganz hervorragend, Du bist sehr wohl gut genug und verdienst alle Liebe und Zuwendung dieser Welt. Das Umpolen zum positiven Denken braucht seine Zeit. Doch wenn Du Dich immer wieder selbst positiv bestätigst, kannst Du alles schaffen, was Du willst. Das Gerede der anderen kann Dir ganz egal sein, wenn Du nur an Dich selbst glaubst.
 

3. Schritt: Schließe Frieden mit alten Verletzungen

Du wurdest als Kind verletzt? Hast von Deinen Eltern wenig Liebe und Aufmerksamkeit bekommen? Durftest Deine kindlichen Bedürfnisse nicht frei ausleben? All diese seelischen Verletzungen prägen uns und hinterlassen Wunden, die nie wirklich heilen konnten. Doch es ist nie zu spät für den Heilungsprozess. Deshalb verbinde Dich mit Deinem Schattenkind, tröste es und schließe Frieden mit dem, was geschehen ist. Sag ihm die Dinge, die Du damals gerne gehört hättest. Sag ihm, dass Emotionen wie Wut, Enttäuschung und Verzweiflung völlig ok sind. Und sag ihm, dass es nicht allein ist. Gib ihm die Geborgenheit und Liebe, die es damals vermisst hat.
 

4. Schritt: Stärke das Sonnenkind in Dir

Um alte Wunden zu heilen und endlich frei für ein zufriedenes, erfülltes Leben zu sein, solltest Du Dein Schattenkind trösten und gleichzeitig Dein Sonnenkind stärken. Denn es steht für das Selbstbewusstsein, mit dem Du ins Leben schreitest, Dich Herausforderungen stellst und genau das tust, was Dich glücklich macht. Erinnerst Du Dich an die wundervollen Momente in Deiner Kindheit, als die Welt in Ordnung war, Du keine Sorgen hattest und Dich geborgen gefühlt hast? Aus diesen Momenten kannst Du Deine Stärke ziehen. Auch wenn der Alltag, der Job oder die Beziehung so manche Herausforderungen bereithält – Dein Sonnenkind gibt Dir die Kraft, Probleme zu bewältigen und positiv nach vorne zu blicken.
 

5. Schritt: Entdecke Deine Bedürfnisse neu

Wenn Du Dich intensiver mit Deiner Vergangenheit beschäftigst und die Wurzeln Deiner Verhaltensmuster erkennst, wirst Du Deine eigenen Bedürfnisse ganz neu entdecken. Was willst Du wirklich im Leben? Was macht Dir Spaß? Welche Ziele würdest Du gerne erreichen? Viel zu lange hast Du Deine Bedürfnisse, Wünsche und Träume in den Hintergrund gestellt, weil Dir der Mut und das Selbstvertrauen zur Verwirklichung gefehlt haben. Doch mit neuem Selbstbewusstsein steht Dir die Welt offen.