AGB „sinnsucher.de“


§ 1 Gegenstand und Anwendungsbereich


(1)    Die folgenden Nutzungsbedingungen (im Folgenden “AGB”) gelten für die von der Verlagsgruppe Random House GmbH (im Folgenden „Random House“) betriebenen Internetseite unter www.sinnsucher.de (im Folgenden „Webseite“). Random House bietet über die Webseite die Möglichkeit, über eine webbasierende Infrastruktur, an Online-Events teilzunehmen.

(2)    „Online-Events“ im Sinne dieser AGB umfassen insbesondere Video-Kurse, Live-Events, Chats sowie telefonische Beratung mit ausgewähltn Autoren von Random House (im Folgenden „Experten“), sowie alle sonstige dem Nutzer auf der Website zur Verfügung gestellten un-/entgeltlichen Angebote. Hierzu zählt auch das umfassende Multimedia-Zusatzmaterial, das einem Nutzer ggfs. zu den Online-Events bereitgestellt wird (im Folgenden „Multimedia-Zusatzmaterial“).

(3)    Die vorliegenden AGB, zu denen auch die auf der Webseite gesondert einsehbaren Datenschutzbestimmungen gehören, gelten für die Nutzung der Webseite, für die Registrierung des Nutzers auf der Webseite und für alle dem Nutzer auf der Webseite zur Verfügung stehenden un-/entgeltlichen Angebote.


§ 2 Registrierung/Nutzung der Webseite


(1)    Voraussetzung für die Nutzung der Webseite, insbesondere dem Zugang zu Online-Events, ist die Registrierung auf der Webseite. Die Registrierung auf der Website ist nach dem Akzeptieren dieser AGB möglich.

(2)    Zur Registrierung auf der Webseite und Inanspruchnahme von Leistungen von Random House müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein.

(3)    Der Nutzer ist während der Registrierung für die richtige Eingabe seiner Daten, die für den Registrierungsprozess, die Abwicklung der Kommunikation und/oder für die Nutzung der Leistungen erforderlich sind, verantwortlich. Änderungen dieser Daten sind unverzüglich durch den Nutzer selbst, sofern dies möglich ist, online vorzunehmen oder Random House schriftlich mitzuteilen.

(4)    Der Nutzer erhält nach der Registrierung eine erste E-Mail zur Bestätigung seiner Registrierung. Der Nutzer vergibt im Zuge der Registrierung ein von ihm frei zu wählendes, sicheres Passwort. „Passwort“ sind dabei alle Buchstaben-/Zahlen-/Sonderzeichenfolgen, welche dem Zweck dienen, die Nutzung durch unberechtigte Personen auszuschließen. Ein solches Passwort darf nicht an Dritte weitergegeben werden und ist vor dem Zugriff durch Dritte geschützt aufzubewahren. Soweit unberechtigte Personen von dem Passwort Kenntnis erlangt haben, hat der Nutzer das Passwort unverzüglich zu ändern.

(5)    Mit Abschluss der Registrierung entsteht ein unentgeltliches Nutzungsverhältnis mit Random House.

(6)    Insbesondere im Falle einer missbräuchlichen Nutzung der Webseite durch den Nutzer, einem Verstoß gegen geltendes Recht oder gegen diese AGB, behält sich Random House das Recht vor, nach angemessener Berücksichtigung der jeweiligen Interessen, den Zugang zu Leistungen zu verwehren bzw. das Nutzerprofil des Nutzers zu sperren und ggfs. zu löschen.

 

§ 3 Zugang zu Online-Events


Zur Inanspruchnahme bzw. dem Zugang zu Online-Kursen ist ggf. der Abschluss weiterer Verträge erforderlich, die dem Nutzer im jeweiligen Bestellprozess angezeigt werden und die der Nutzer dort gesondert abschließt. Die Regelungen dieser gesondert abzuschließenden Verträge gehen den Regelungen dieser AGB vor, soweit sie von den Regelungen dieser AGB abweichen.


(1)    Die Darstellung des Angebots an Waren und Dienstleistungen auf der Webseite stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar, sondern ist eine Aufforderung zur Abgabe der Bestellung eines Online-Events durch den Nutzer. Ein verbindliches Angebot auf Vertragsschluss über das gewählte Online-Event und/oder Dienstleistung gibt der Nutzer mit Abschluss des Bestellvorgangs und dem Absenden der Bestellung ab. Random House erklärt die Annahme des Angebotes des Nutzers durch die Übersendung einer Bestellbestätigung, in der auch die notwendigen Informationen für die Nutzung des gewählten Online-Events und/oder Dienstleistung enthalten sind oder der Bereitstellung der Leistung durch Random House. Für einzelne Teile der Services (z.B. entgeltliche Online-Events) sind gegebenenfalls gesonderte Buchungsvorgänge abzuschließen. Die Entgelte für solche Services sind jeweils beim Online-Event selbst angegeben.

(2)    Um an Online-Events teilzunehmen, müssen Sie über einen funktionierenden Internetzugang sowie einen aktuellen Browser verfügen. Random House behält sich Änderungen der technischen Voraussetzungen zur Nutzung der Webseite und der Services vor.

 

§ 4 Leistungsumfang


(1)    Entgeltliche Online-Events können in drei Angebotsformen vom Nutzer auf der Website ausgewählt werden:
(a)    „on demand“, d.h. ein Nutzer erhält nach dem Abschluss einer Bestellung Zugang zu dem ausgewählten Online-Kurs. Der Online-Kurs ist für den Nutzer jederzeit und zeitlich unbeschränkt auf der Webseite abrufbar.
(b)    „begleitet“, d.h. der Online-Kurs ist an bestimmte Termine gebunden. Der Nutzer erhält in vordefinierten Abständen Zugang zu einzelnen Modulen des Online-Kurses. Über ein jeweils weiteres, freigeschaltetes Modul wird der Nutzer per E-Mail informiert. Zudem ist für die Dauer des Online-Kurses ein Forum freigeschalten, in dem sich die Nutzer untereinander und mit den entsprechenden Experten austauschen können. Ggfs. und soweit vorab durch Random House im Zuge des jeweiligen Online-Events ausgewiesen, wird zusätzlich ein Live-Chat mit einem Experten angeboten. Kommt ein Live-Chat seitens Random House oder einem Experten nicht zustande, wird ein Live-Chat an einem anderen Termin nachgeholt. Weitergehende Ansprüche des Nutzers aufgrund des Nichtzustandekommens eines Live-Chats gegenüber Random House besehen nicht. Seitens des Nutzers versäumte Termine können nicht nachgeholt werden.

(c)    „1:1“, d.h. der Online-Kurs wie unter § 4 Abs. (b) beschrieben, wird durch die Möglichkeit des Nutzers ergänzt, ein direktes 1:1-Telefoncoaching mit dem Experten zu buchen. Zur Terminvergabe klickt der Nutzer auf den Button „Termin anfordern“ und bekommt daraufhin von Random House Terminvorschläge angezeigt. Die Zahl der Plätze dafür ist begrenzt, wenn keine Plätze mehr zur Verfügung stehen, wird der Kurs als ausverkauft markiert und ist nicht mehr buchbar. Kommt ein Telefontermin seitens Random House oder einem Experten nicht zustande, wird der Telefontermin nachgeholt. Weitergehende Ansprüche des Nutzers aufgrund des Nichtzustandekommens eines Termins gegenüber Random House besehen nicht. Seitens des Nutzers versäumte Termine können nicht nachgeholt werden.

(2)    Sofern im Zuge der Buchung eines Online-Events ausdrücklich ausgewiesen, steht dem Nutzer zu jedem Online-Event Multimedia-Zusatzmaterial zur Verfügung.

 

§ 5 Widerrufsrecht bei Buchung entgeltlicher Leistungen


(1)    Der Nutzer hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen die Buchung entgeltlicher Leistungen zu widerrufen. Die Frist beginnt mit Buchung und nicht vor Erhalt dieser Belehrung in Textform und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Um das Widerrufsrecht auszuüben, ist eine Mail an Random House unter widerruf@randomhouse.de über den Entschluss, die jeweilige Bestellung zu widerrufen zu senden. Dazu kann das von Random House bereitgestellte Formular verwendet werden. Dem Nutzer wird daraufhin unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermittelt. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Widerruf abgesendet wird. Wird die jeweilige Bestellung widerrufen, werden alle Zahlungen, die vom Nutzer im Rahmen der einzelnen, widerrufenen Buchung gezahlt wurde, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückgezahlt, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags eingegangen ist. Entgelte werden wegen dieser Rückzahlung nicht berechnet. Das Widerrufsrecht erlischt, sobald ein Online-Event durchgeführt worden ist.

(2)    Das Widerrufsformular ist hier zum Download verfügbar.

(3)    Neben dem Widerrufsrecht gewährt Random House dem Nutzer eine „Geld-Zurück-Garantie“. Die Zufriedenheit des Nutzers ist das höchste Ziel von Random House. Deshalb erstattet Random House dem Nutzer bei allen kostenpflichtigen Inhalten bei Nichtgefallen den vollen Preis. Zur Einlösung der Geld zurück-Garantie nutzen Sie unser Kontakt-Formular, wählen dort die Geld zurück-Garantie aus und schreiben Sie uns eine kurze Begründung. Wir erstatten Ihnen daraufhin so schnell wie möglich den vollen Preis.

 


§ 6 Urheberrecht und Rechtseinräumung


(1)    Die auf der Webseite bereitgestellten Online-Events und alle sonstigen Inhalte auf der Webseite sind durch geistige Eigentumsrechte bzw. gewerbliche Schutzrechte, insbesondere Urheberrechte, Marken- und Kennzeichenrechte geschützt.

(2)    Nutzer dürfen Inhalte der Webseite ohne die vorherige ausdrückliche schriftliche Zustimmung von Random House weder ganz noch teilweise, vervielfältigen, kopieren, online oder in sonstiger Weise veröffentlichen, senden, aufzeichnen, übertragen oder bearbeiten und insbesondere nicht für kommerzielle oder gewerbliche Zwecke nutzen oder verwerten.

(3)    Random House gewährt Ihnen für die Dauer des beim jeweiligen Online-Events näher definierten Zeitraumes eine beschränkte, nicht exklusive und nicht übertragbare Lizenz, um auf die Online-Events zuzugreifen und die Inhalte anzusehen („streamen“). Abgesehen von der obigen beschränkten Lizenz werden keine Rechte, Titel oder Ansprüche an den Nutzer übertragen.

(4)    Steht dem Nutzer Multimedia-Zusatzmaterial auf der Webseite zur Verfügung, so räumt Random House dem Nutzer hieran das einfache, nicht übertragbare Recht ein, das Multimedia-Zusatzmaterial zum ausschließlich persönlichen Gebrauch gemäß Urheberrechtsgesetz in der jeweils angebotenen Art und Weise zu nutzen. Dem Nutzer ist es gestattet zum ausschließlich privaten Gebrauch Kopien des Multimedia-Zusatzmaterials zu erzeugen.

(5)    Sollte der Nutzer selber Inhalte auf der Webseite generieren, gewähren Sie uns hieran das nicht-ausschließliche, räumlich unbegrenzte, unentgeltliche, unterlizenzierbare und übertragbare Recht zur Nutzung, Vervielfältigung, Bearbeitung, Veröffentlichung, Verbreitung und Wiedergabe dieser Inhalte in allen Medien. Darüber hinaus räumen Sie uns das Recht ein, den Namen, den Sie im Zusammenhang mit diesen Inhalten einsenden, zu verwenden.

(6)    Jeder Kunde ist für die von ihm auf den Webseiten eingestellten Inhalte selbst verantwortlich.

(7)    Der Kunde verpflichtet sich auf den Webseiten keine Inhalte einzustellen, die a. unsachlich, unwahr, beleidigend, ehrverletzend, herabwürdigend, verleumderisch, rassistisch, menschenverachtend, sittlich anstößig, obszön oder pornographisch sind oder die Privatsphäre eines Dritten verletzen oder in sonstiger Weise rechtsverletzend sind oder einen Straftatbestand erfüllen; b. Rechte Dritter, insbesondere Patent-, Urheber-, Marken-, Leistungsschutz-, Kennzeichen- und/oder Persönlichkeitsrechte, verletzen; c. Viren oder andere Computerprogramme beinhalten, welche die Funktionsweise fremder Computer beeinträchtigen; d. der Verbreitung eines politischen, weltanschaulichen oder religiösen Bekenntnisses dienen.

(8)    Random House behält sich das Recht vor, von Nutzern eingestellte Inhalte ohne Angabe von Gründen von der Webseite zu entfernen.

 

§ 7 Laufzeit und Beendigung


(1)    Das unentgeltliche Vertragsverhältnis mit Random House kann jederzeit durch den Nutzer beendet werden. Dazu ist lediglich eine E-Mail an kontakt@sinnsucher.de nötig, in der der Wunsch nach Löschung des Kundenkontos geäußert wird.

(2)    Nach Eingang der E-Mail wird das Kundenkonto nach angemessener Bearbeitungszeit gelöscht. Ein Zugriff auf Un-/entgeltliche Online-Events bzw. auf Multimedia-Zusatzmaterial ist dann nicht mehr möglich. Ein Ersatzanspruch des Nutzers für bereits gezahlte Entgelte gegenüber Random House besteht nicht.

(3)    Im Falle des Bestehens gesetzlicher Aufbewahrungspflichten ist Random House für deren Dauer jedoch berechtigt, Daten weiterhin zu speichern und soweit zur Wahrung der gesetzlichen Pflicht notwendig, zu verwenden und zu verarbeiten.

 


§ 8 Haftung


(1)    Online-Events und alle dem Nutzer auf der Webseite zur Verfügung gestellten Inhalte stellen allgemeine Informationen zum Thema Lebenshilfe dar und dienen ausschließlich dem Zweck der weiteren Information über dieses Thema. Es kann jedoch keine Haftung für die Richtigkeit der von den Experten gemachten Angaben übernommen werden. Die Nutzung der auf dieser Website zur Verfügung gestellten Inhalte erfolgt auf alleinige Gefahr des Nutzers.

(2)    Random House haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder groben Fahrlässigkeit beruht.

(3)    Ferner haftet Random House für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags erst möglich macht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen.

(4)    Random House haftet jedoch nur für den vorhersehbaren und vertragstypischen Schaden, nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

(5)    Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

(6)    Random House übernimmt ausdrücklich keine Haftung für die ständige Erreichbarkeit der Webseite bzw. dem technischen Zugang zu Online-Events.

(7)    Sämtliche Haftungsausschlüsse bzw. –beschränkungen in diesen AGB gelten auch nach Beendigung derselben weiter fort.

 

§ 9 Datenschutz


(1)    Soweit der Nutzer keine zusätzliche Einwilligung zur weiteren Verarbeitung und Nutzung seiner gemachten Angaben inklusive seiner persönlichen Daten erteilt, werden diese ausschließlich zu Zwecken der Erfüllung des Vertrages mit dem Nutzer in maschinenlesbarer Form gespeichert, verarbeitet und genutzt. Darüber hinaus werden die Daten des Nutzers, im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben, zu buchhalterischen Zwecken an die zuständige öffentliche Behörde weitergegeben. Der Anbieter speichert die Daten nur so lange, wie dies erforderlich und nach dem Gesetz zulässig ist.

(2)    Bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten des Nutzers beachtet Random House das geltende Datenschutzrecht. Der Nutzer kann jederzeit seine Einwilligung zur Speicherung und Verwendung seiner Daten per E-Mail (an datenschutz@randomhouse.de) widerrufen. Mit der Löschung der Daten ist ein Zugang zu Online-Events auf der Webseite ausgeschlossen.  Stehen einer Löschung gesetzliche Aufbewahrungsfristen entgegen, so werden die Daten auf Ihr Löschungsverlagen hin - bis zum Wegfall des Löschungshindernisses zur weiteren Verwendung gesperrt.

(3)    Ergänzend gelten die Datenschutzbestimmungen unter https://www.sinnsucher.de/datenschutz

 

§ 10 Schlussbestimmungen


(1)    Es gelten die jeweils aktuellen AGB von Random House. Wir behalten uns das Recht vor, Änderungen an diesen AGB jederzeit vorzunehmen. Die jeweils aktuellen AGB sind auf https://www.sinnsucher.de/agb einsehbar.

(2)    Im Falle der Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB bleiben die übrigen Bestimmungen in Kraft. Die rechtsunwirksame Bestimmung in dem Sinn und Zweck dieser AGB entsprechend durch die Parteien einvernehmlich durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die in ihrer wirtschaftlichen Auswirkung derjenigen der unwirksamen Bestimmung so nahe kommt wie rechtlich möglich.

(3)    Diese Vereinbarung unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland mit Ausnahme des UN-Kaufrechts in seiner jeweils gültigen Fassung und des internationalen Rechts (insbesondere des deutschen Kollisionsrechts). Daneben sind zwingende Regelungen des Rechts des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, dann anwendbar, wenn Sie als Nutzer einen Vertrag abschließen, der nicht Ihrer beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (Verbrauchervertrag).

(4)    Soweit der Nutzer nicht Verbraucher im Sinne von § 13 BGB ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag einschließlich seiner Anhänge München.