Eifersucht hat schon viele Beziehungen zerstört. Dabei ist es eigentlich ganz normal, hin und wieder eifersüchtig zu sein. Wenn Dir jedoch grundlos jedes Vertrauen in die Treue Deines Partners fehlt, solltest Du die Ursachen des Misstrauens hinterfragen und Deine Eifersucht zu bekämpfen.

 

Eifersucht – ein häufiger Trennungsgrund

Ein kleines bisschen Eifersucht darf in einer Partnerschaft durchaus sein, zeigt es doch, dass einem der andere nicht ganz egal ist. Übertriebene oder gar krankhafte Eifersucht hingegen, die mit einem Kontrollzwang einhergeht, kann eine Beziehung zerstören. Denn wer seinem Partner nicht vertraut und hinter jedem Kontakt mit anderen Menschen gleich eine Affäre vermutet, nimmt sich und seinem Partner auf die Dauer die Luft zum Atmen. Kein Wunder, dass Eifersucht einer der häufigsten Gründe für Trennung ist. Denn sie zerstört die Basis für jede glückliche Beziehung: Vertrauen und Sicherheit.

 

Warum bin ich so eifersüchtig?

Grundsätzlich ist Eifersucht ein ganz normales Gefühl, das jeder Mensch hin und wieder empfindet. Sie trägt dazu bei, die Bindung an einen anderen Menschen zu erhalten und den Fortbestand der Familie zu sichern. Denn der Mensch ist nun einmal monogam veranlagt und möchte immer den richtigen Partner fürs Leben finden.

Eifersucht hängt jedoch auch mit einem Mangel an Vertrauen zusammen. Eigentlich sollte eine Beziehung Sicherheit und Geborgenheit geben. Wer dem Partner dieses Vertrauen in Beziehungen jedoch nicht entgegenbringt, wird auch das Gefühl von Sicherheit nicht erfahren. Vielleicht hat Deine Eifersucht einen bestimmten Grund und Du wurdest in der Vergangenheit bereits betrogen. In dem Fall ist sie ganz normal, schließlich liegt ein klarer Vertrauensbruch vor. Diese Enttäuschung kann sich jedoch in Deiner Gefühlswelt verankern und zukünftig zu mehr Misstrauen führen.

Oft stecken Verlustängste hinter der Eifersucht und die Angst, vom Partner verlassen zu werden. Vielleicht ist es aber auch die Angst, ohne Partner weniger wert zu sein, die zu einem extremen Klammern führt. Auch ein geringes Selbstwertgefühl kann die Eifersucht verstärken. Wenn Du Dich selbst nicht lieben und akzeptieren kannst, wird es Dir schwerfallen zu glauben, dass Dein Partner Dich wirklich liebt und nicht nebenbei nach jemand „Besserem“ sucht.

Die Wurzeln für unbegründete Eifersucht liegen meist in der Kindheit und der Erziehung begraben. Liebesentzug und zu wenig Zuwendung durch die Eltern, traumatische Verluste oder ein geringes Selbstbewusstsein von klein an können die Emotionen auch im Erwachsenenalter stark beeinflussen. Bist Du permanent auch ohne triftigen Grund eifersüchtig, willst immer wissen, mit wem sich Dein Partner trifft, wo er hingeht und was er tut, klingt das sehr nach einem Kontrollzwang, der sogar ein ernstzunehmendes psychisches Problem darstellt.

 

Woran erkenne ich krankhafte Eifersucht?

Woher weiß ich, ob meine Eifersucht noch normal oder bereits krankhaft ist? Diese Frage solltest Du Dir stellen, wenn Deine Gedanken ständig um Deinen Partner kreisen, wenn er nicht in Deiner Nähe ist. Hier ein paar Indizien, die auf eine krankhafte Eifersucht hindeuten können:

  • Du überlegst den ganzen Tag, was Dein Partner wohl gerade macht. Mit wem er in der Arbeit redet, mit wem er die Mittagspause verbringt, wann er wohl nach Hause kommt. Steht er einmal nicht pünktlich nach Feierabend auf der Matte, wird das Kopfkino noch wilder.
  • Du kontrollierst seine Handy-Nachrichten, durchsuchst seine Taschen oder spionierst ihm hinterher.
  • Du machst mehrmals am Tag Kontrollanrufe und drehst durch, wenn er nicht rangeht.
  • Wenn er beim Einkaufen der netten Verkäuferin zulächelt, stellst Du Dir direkt vor, wie er mit ihr fremdgeht.
  • Ihr streitet häufig, weil Du ihm Untreue unterstellst.
  • Du hast das Gefühl, Du bist nicht gut genug für ihn und vergleichst Dich ständig mit anderen.

Um krankhafte Eifersucht in den Griff zu bekommen, solltest Du Dir von einem Therapeuten helfen lassen. Hier liegen die Ursachen meist tiefer. Unter therapeutischer Führung kannst Du lernen, dem Partner mehr Freiheiten zu geben und Vertrauen aufzubauen, damit die Beziehung nicht unter der Eifersucht leidet.

Wie kann ich meine Eifersucht bekämpfen?

Unbegründete Eifersucht kannst Du tatsächlich bekämpfen. Das kann sogar die Beziehung retten, wenn Dein Partner unter Deinem Misstrauen und Deinen Unterstellungen leidet, ohne sich etwas zu Schulden kommen zu lassen. Hier findest Du 5 Tipps, die Dir beim Überwinden der Eifersucht helfen können:
 

1. Selbstwert hinterfragen

Definierst Du Dich wirklich so sehr durch Deinen Partner, dass Du ihm keine Freiheiten gönnst und ständig die Angst hast, dass er Dich verlassen könnte? Dann solltest Du Deinen Selbstwert stärken und erkennen, dass Du als Individuum ebenfalls eine tolle, liebenswerte Persönlichkeit bist. Dein Partner kann sich glücklich schätzen, Dich an seiner Seite zu haben. Vermutlich weiß er das sogar schon längst. Du musst nur auch endlich selbst an Deine Vorzüge glauben. Fixiere Dich nicht nur auf den Partner, sondern bleibe weiterhin ein eigenständiger Mensch. Such Dir ein Hobby, triff Dich mit Freunden und mach öfter mal etwas ohne den Partner. Denn Du kannst im Ernstfall auch ohne die Beziehung glücklich sein.
 

Stefanie_Stahl_Adventskalender_1_v02

Video: Das gespiegelte Selbstwertempfinden

In diesem Video zeigt Dir Stefanie Stahl, wie Du Dein Selbstwertgefühl stabilisieren kannst und auf gesunde Weise emotional unabhängiger von anderen wirst.

2. Wechsle die Perspektive

Sieh es doch einmal aus der anderen Perspektive. Hat Dein Partner Grund, permanent auf Dich eifersüchtig zu sein? Vermutlich nein. Und wie würdest Du Dich fühlen, wenn er Dir ständig Vorwürfe machen würde? Dir ständig unterstellt, dass Du fremdgehst? Und Dich dann nicht mehr aus den Augen lässt und jeden Deiner Schritte überwacht und kontrolliert?
 

3. Lerne zu vertrauen

Du wurdest von einem Ex-Partner betrogen und projizierst Dein Misstrauen auch auf den aktuellen Partner? Dann führe Dir immer wieder vor Augen: Jeder Mensch ist anders. Gibt Dir Dein jetziger Partner keinen Grund zur Eifersucht, hat er Dein Vertrauen verdient. Denn in einer glücklichen Beziehung fällt es einem nicht schwer, treu zu sein.
 

4. Sprich darüber

Die einen leiden im Stillen mit ihrem Liebeskummer vor sich hin und lassen sich innerlich von der Eifersucht auffressen, die anderen suchen jedes Mal die Konfrontation und zetteln vor Eifersucht einen Streit an. Besser wäre der Mittelweg: Sprich offen mit Deinem Partner über Deine Gefühle, ohne ihn gleich anzuklagen und ihm Dinge zu unterstellen, für die es keine Beweise gibt. Wenn Dein Partner versteht, wie Du Dich fühlst, kann er Dir besser helfen, die Eifersucht zu überwinden.
 

5. Lenke Dich ab

Wenn Du spürst, wie die Eifersucht in Dir aufsteigt, obwohl Du genau weißt, dass es dafür eigentlich keinen Grund gibt, hilft Dir Ablenkung beim Runterkommen. Gönne Dir etwas Schönes oder mach etwas, das Dir Spaß macht. Hauptsache, Du ersetzt das negative Gefühl durch etwas Positives.

 

Natürlich kannst Du Deine Eifersucht nicht von heute auf morgen überwinden. Es braucht durchaus Zeit, Geduld und den Willen, an Dir zu arbeiten. Denn Eifersuchtsschübe werden immer wieder vorkommen. Du lernst jedoch mit der Zeit mehr Gelassenheit und wirst in Zukunft besser damit umgehen können.